Schwingplatz 2016

Kantonale Schwingfeste in Lungern

Seit dem Jahr 1896 bis heute hat Lungern schon 16 Mal ein Ob- und Nidwaldner Kantonales Schwingfest durchgeführt. 

In dieser Zeitspanne hat vier mal auch ein Lungerer das Fest gewonnen. Das letzte Mal Peter Imfeld im Jahr 2008.

Nachfolgend eine Auflistung der Schwingfeste mit den Festsiegern:


1896     Sieger Kiser Josef, Sarnen

             Das Schwingfest wurde noch vor der Gründung der Schwingersektion Lungern durchgeführt.

1921     Sieger Bürgi Beat, Lungern; Kiser Franz, Sarnen; Bürgi Josef, Lungern

1922     Sieger unbekannt

1925     Sieger Kiser Wendelin, Sarnen

1929     Sieger Imfeld Arnold, Lungern

1933     Sieger Zumstein Hans, Lungern

1939     Sieger von Moos Meinrad, Sachseln

1947     Sieger Haldemann Walter, Giswil
             Haldemann wurde am Eidgenössischen 1950 in Grenchen Erstgekrönter, zu diesem Zeitpunkt hat der in Giswil aufgewachsene
             Sennenschwinger unter Rebstein für die Nordostschweiz geschwungen. 

1953     Sieger Roth Alois, Hergiswil

1959     Sieger Reinhard Edy, Kerns

1968     Sieben Sieger: Durrer Anton, Kerns; Gnos Robert, Erstfeld; Keiser Alois, Hergiswil; Gisler Josef, Altdorf; 
             Niederberger Remigi, Stans; Planzer Robert, Flüelen; Walker Franz, Flüelen

             Zu dieser speziellen Konstellation führte der gestellte Schlussgang zwischen Norbert Stebler, Wolfenschiessen,
             und dem Urner Hans Zurfluh. Norbert Stebler erinnert sich noch gut daran. Als 18-jähriger zu Beginn seiner schwingerischen
             Laufbahn stehend, qualifizierte er sich überraschend, aber sehr verdient für den Schlussgang. Er rechnete sich gegen
             den hohen Favoriten und Urner Eidgenossen Zurfluh keine grosse Chance aus.
             Trotzdem konnte er dem Urner Turnerschwinger einen Gestellten abringen und konnte den Verteidigungskünstler
             aus Seedorf im Buirägriff gar in eine heikle Situation bringen.


1977     Sieger Kopp Hans, Engelberg

             Der aus dem Oberaargau in die Innerschweiz gezogene Hans Kopp wurde ein Jahr später Kilchbergsieger

1989     Sieger Herger Sepp, Schattdorf 
             Schlussgangsieg gegen Gut Konrad, Wiesenberg

1998     Sieger Odermatt Daniel, Buochs, Schlussgangsieg gegen Odermatt Ruedi, Ennetmoos

2008     Sieger Imfeld Peter, Lungern, Schlussgangsieg gegen Gisler Pirmin, Bürglen. Nach 75 Jahren konnte die durchführende
             Schwingersektion Lungern wieder einmal den Festsieger in der Person von Peter Imfeld, Stockipeter, stellen.

2016     Sieger Laimbacher Philipp, Schlussgang gestellt gegen Mathias Glarner
             Der Meiringer Schlussgangteilnehmer Mathias Glarner erreichte an diesem Fest den 100. Kranzgewinn und wurde
             im gleichen Jahr in Estavayer Schwingerkönig.